Instakynd

[Rezension] Mein 30-Tage-Programm von Tracy Anderson


Hallo ihr Lieben,

wie ihr sicherlich alle mitbekommen habt, habe ich mir ein Buch besorgt um ein bisschen fitter zu werden. Und zwar das '30-Tage-Programm' von Tracy Anderson aus dem Riva Verlag.
Ich bin ja immer skeptisch, was solche Bücher angeht - vorallem bei dem Thema Diäten.

Mein 30-Tage-Programm                                                         .



Tracy Anderson
.........................
Verlag: Riva Verlag
242 Seiten  
19,99 € - Gebunden 

Hier lesen - Hier bestellen



Kurzbeschreibung                                                                   .


Tracy Anderson schafft, wovon die meisten Frauen träumen: Sie verwandelt ihre prominenten Kundinnen in kürzester Zeit in gertenschlanke Laufstegbeautys, lässt einen Babybauch in wenigen Wochen nach der Entbindung verschwinden und hält Musikerinnen über Monate hinweg fit für ihre Tourneeauftritte. In ihrem 30-Tage-Programm veröffentlicht Tracy erstmals das gesammelte Wissen aus zehn Jahren Personal Training mit den weiblichen Topstars der Welt. Ihre Workouts sind auf Frauen ausgerichtet, denn sie trainieren bewusst die kleinen Muskeln und Muskelgruppen, um dem Körper ein schlankeres, zierliches Erscheinungsbild zu verleihen – und keine muskelbetonte, athletische Statur. Mit dem begleitenden Ernährungsplan gelingt es leicht, überflüssiges Körperfett zu verlieren und in Form zu kommen. Wer 30 Tage durchhält, wird begeistert sein!

Rezension                                                                                .

So, zuerst muss gesagt sein, wer nicht bereit ist alles zu geben, wird keinen Erfolg haben. Es ist anstrengend und erfordert viel Selbstdisziplin.
Aber dafür funktioniert es.
Ich habe in einem Monat 3 Kilo abgenommen und eine Menge 'Umfang' verloren und das trotz meiner etwas lausigen Umsetzung. Ich denke, wenn ich es komplett durchgezogen hätte, wären die Erfolge noch größer. Ich bin aber bereit die Übungen weiter zu machen, nur nicht ganz so, wie die gute Tracy es gerne hätte.

Das Programm besteht aus Muskelaufbauübungen, Dance-Aerobic und einem abgespeckten Ernährungsplan.

Nach der langen und erfolgreichen Lebensgeschichte von Tracy, die einen ermutigt dieses Programm durchzuziehen und es ins rechte Licht rückt - nach dem Motto: Dieses Methode ist die Einzig wahre - kommt man zu den Aufbauübungen.
Sie sind abwechslungsreich und wenn man sie richtig macht spürt man auch, welche Muskeln beansprucht werden.

+ Abwechslungsreiche Übungen
+ Übungen werden auf der DVD vorgemacht und bildlich im Buch beschrieben

- 10 Tage lang die gleichen Übungen nervt (die Übungen sind in 3 Parts aufgeteilt, die nach 10 Tagen wechseln)
- Zu Beginn sind einige Übungen sehr schwer, auch das deprimiert anfangs
- Ohne einen Spiegel (ich hatte Gott sei Dank einen, aber wer hab denn noch einen großen, tragbaren daheim?) sind die Übungen nicht richtig durchzuführen, weil man seine Fehler so nicht sieht und sich nicht korrigieren kann

Nachdem man durch die Übungen richtig ins Schwitzen gekommen ist - meine Beine zitterten zu Beginn wie Pudding :D Kommt man zur Dance-Aerobic.
Und die hat mir gar nicht gefallen. Stattdessen bin ich wieder Joggen gegangen, mit einer Freundin, das macht mehr Spaß. Und bei einem regelmäßigen Jogging-Date kommt man auch eher aus dem Quark.

+ Tolle Musik 

- Es dauert lange, bis man mit der Choreographie mitkommt
- Gerade zu Beginn fühlt man sich wie ein Hampelmann und verliert die Lust daran
- Zu viele Tanzelemente und da ich keine Tänzerin bin, kam ich nicht mit. Das demotivierte mich, einige Übungen hielt ich auch für sinnlos


Nach den Übungen kommt man zum Ernährungsplan. Genau wie vor den anderen beiden Elementen bekommt man eine Menge Text mit Informationen zu dem Thema. In erster Linie geht es bei der Ernährung darum, wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Brot, Nudel, Kartoffeln und Reis werden komplett vom Ernährungsplan gestrichen. In dem Plan geht es nicht um Fette, sondern um Kohlenhydrate.

Wenn ich ehrlich bin, war es eine große Umstellung kaum noch Kohlenhydrate zu essen. Aber ich habe gemerkt, dass man auch super viele Gerichte nur mit Gemüse essen kann. Zwar habe ich die Portionsgröße nicht eingehalten (120 Gramm!), aber ich habe wenig Kohlenhydrate gegessen.
Der Sinn dahinter ist, seine angefressenen Reserven abzutrainieren und möglichst wenig wieder draufzufressen :D
Ich habe mir immer Samstags einen Fresstag gegönnt - alles rein, was ich nicht essen darf - damit meine Verbrennung wieder in Gang kommt und nicht einschläft. Und selbst mit diesen Abweichungen habe ich ordentlich abgespeckt.
Ein weiterer Effekt - ob nun bewusst oder unbewusst von Tracy erzielt - ist, dass ich mir bewusste geworden bin, wie viel ich esse was total unnötig ist. Und auch, dass ich oft eine Portion mehr esse, weil ich nichts wegschmeißen mag.
Uuuuuuuuuuund ich habe gemerkt, dass vieles auch ohne Kartoffeln schmeckt. Deshalb werde ich nicht mehr alle Gerichte mit Kartoffeln und Nudeln kochen - und kleinere Portionen machen.

+ Rezepte im Buch enthalten

- Viele Rezepte würde ich nicht machen
- 120 g Portionsgröße ?!

Fazit                                                                                       .

Wer wirklich langfristig abnehmen möchte, der muss einfach seine Ernährung umstellen und Sport machen, das führt kein Weg dran vorbei.
Mir hat dieses Buch geholfen meine Essgewohnheiten zu erkennen und zu merken, dass ich etwas ändern muss.
Die Übungen sind nett und einige davon werde ich weiter machen. Bei mir hat es funktioniert, kann aber nicht für die Allgemeinheit sprechen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.


Kommentare

  1. ganz ehrlich ? wenn ich mir das Bild von dieser Fitnesstrainerin auf dem Buchcover anschaue... ich würde das Buch wohl nicht kaufen. man sieht doch sofort, dass da Photoshop kräftig am Werkeln war... und der Kopf passt auch null zum Körper (Position, Hautfarbe).
    lieber in eine relativ große Aerobic- und/oder Muskelaufbaugruppe. da fällt es auch nicht so auf, wenn man Fehler macht. und in der Gruppe macht das mehr Spaß
    (als ich noch bei meinen Eltern wohnte, war ich regelmäßig zu einem Training gegangen, dass in der Sporthalle der Grundschule stattfand)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, bei dem Cover musste ich auch schmunzeln, vor allem gibt es von ihr Videos auf youtube und da erkennt man sie kaum wieder :D

    AntwortenLöschen
  3. Hm, hab sie mir auf youtube angeschaut. Sie sieht genauso wie auf dem Cover aus. Vielleicht sind die Videos, die du gesehen hast schon etwas älter?

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, ich hab mir das Buch gekauft und bin begeistert. Eigentlich bin ich ja ein Sportmuffel und Kondition ist für mich ein Fremdwort ABER jetzt nach dem 4. Mal Training stelle ich schon kleine Veränderungen an meinem Körper fest. Fasse es zwar immer noch nicht, aber es scheint zu funkionieren. Die Diät mach ich nicht. Versuche die Kohlenhydrate wegzulassen, was mir mal mehr und mal weniger gelingt. Bin gespannt wie ich nach den 30 Tagen aussehe :-))

    AntwortenLöschen
  5. In dem Video hatte sie offenes Haar, das macht dann ja auch immer schon einen großen unterschied und sie sah nicht so gebügelt aus :D Im Video gefiel sie mir viel besser, total natürlich :)

    Das Training ist auch echt super - nur die Diät ist total doof, aber es klappt auch langfristig, wenn man auf einen übermäßigen Kohlenhydratverzehr verzichtet ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die Bemerkungen zu den Proportionen von Tracy Anderson mehr als unpassend ! Darum geht es hier nicht. Und für diejenigen, die meinen ihr Kopf würde nicht zum Körper passen : live sieht es genauso aus. Die Frau ist klein und hat etwas größeren Kopf. Ja und ?! Ist das ein Kriterium für die Wirksamkeit der Übungen ?! Natürlich nicht, das ist nur Lästerei von Dummen Frauen, die nichts anderes zu schreiben haben. Die Übungen bewirken sehr viel, man bekommt keine Muskelpakete, sondern geschmeidige und längliche feste Muskeln, die schön aussehen. Klar ist es nicht einfach, jedoch zumindest für mich viel ansprechender als jede Mukki-Bude.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Bemerkungen zu den Proportionen ging es lediglich um das Buchcover und jeder Mensch weiß, dass Cover bis zum Erbrechen durch Photoshop gejagt werden :) In den Videos sah sie so viel sympathischer aus :)
      Seitdem ich viel Sport mache, finde ich solche Programme wie das von Tracy lächerlich - ist ja auch schon ein paar Jahre her, wo ich es ausprobiert habe. Abs are made in the kitchen - und nebenbei sollte man Sport betreiben, aber nicht, um mehr essen zu können (im Sinne von Kalorien verbrennen), sondern um sich fit zu fühlen. Also einen Sport den man liebt - bei mir ist das der Kraftsport und solche Programme von Tracy, Sophia und Co. sind keine Langzeitlösung.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Lasst eure Gedanken hier - sie für sich zu behalten, ist wie einen Kuchen backen und alleine essen. Es macht keinen Spaß :)